API

Das Webinterface der GPIO-Steuerung beinhaltet auch eine eigene API.
Nähere Informationen dazu gibt es auf dieser Seite.

Übersichtsseite

Über die API-Key-Übersicht können API-Keys erstellt, bearbeitet oder gelöscht werden. Es kann entweder ein eigener API-Key eingegeben oder automatisch ein zufälliger API-Key generiert werden. Zudem ist die Benennung jedes einzelnen Keys möglich.

  • Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von API-Keys

  • Suche nach API-Keys möglich

  • Sortierung nach Tabellenspalten möglich

API-Nutzung

Das Webinterface der GPIO-Steuerung beinhaltet auch eine eigene API (Programmierschnittstelle). Hierüber können Geräte sowie LEDs über externe Anwendungen gesteuert werden. Alle verfügbaren Parameter und Aktionen wie beispielsweise das Auflisten aller Geräte oder LEDs, das Ein-/Ausschalten von Geräten oder LEDs, das Ändern der Farbe einer LED usw. sind in einem PDF-Dokument dokumentiert.

Über diesen Menüpunkt werden auch die API-Keys (Schlüssel) angelegt, da die Nutzung der API aus Sicherheitsgründen nur mit einem korrekten API-Key möglich ist. Somit ist gewährleistet, dass keine unbefugten Dritten die Steuerung übernehmen, denn die API ist standardmäßig ohne Passwort erreichbar. Die API-Keys können jederzeit über das Webinterface erstellt, bearbeitet oder gelöscht werden. Es kann entweder ein eigener API-Key eingegeben oder automatisch ein zufälliger API-Key generiert werden.

Zudem ist die Benennung jedes einzelnen API-Keys möglich. Dies ist nützlich, wenn es mehrere externe Anwendungen gibt, die diese API nutzen sollen, denn so kann jede Anwendung einen eigenen API-Key erhalten und dieser kann zu jedem Zeitpunkt entfernt werden, wenn die entsprechende Anwendung keine Kontrolle mehr über die GPIO-Steuerung haben soll.