Überblick

  • Responsive & Ajax-basiert

    Das Webinterface der GPIO-Steuerung ist responsive, es kann also plattformunabhängig genutzt werden (auf Computern, Smartphones etc.). Zudem ist es Ajax-basiert - das heißt, dass alle Anfragen dynamisch, asynchron und ohne Neuladen der Seite stattfinden.

  • LED-Steuerung

    Es können über die Steuerplatine angeschlossene LEDs gesteuert werden. Dazu zählt das Ein- und Ausschalten sowie die Änderung der LED-Farbe.

  • Geräte-Steuerung

    Es können auch andere Geräte wie z.B. andere Lampen, Haushaltsgeräte etc. (über ein Relais am Raspberry Pi angeschlossen) gesteuert werden.

  • Zeitsteuerungen

    Über das Webinterface können - sowohl für Geräte als auch für LEDs - Zeitsteuerungen angelegt und verwaltet werden.

Zeitsteuerungen

Sowohl für Geräte als auch für LEDs können Zeitsteuerungen bequem über das Webinterface angelegt werden. Hierbei können für jede Zeitsteuerung die Stunden, Minuten, Tage, Wochentage, Monate und Jahre angegeben werden, welche in Kombination dazu führen, dass die in der Zeitsteuerung gewählte Aktion ausgeführt wird.


Mehr Informationen

Anpassbarkeit des Webinterfaces

  • Zentrale Sprachdatei

    Alle Texte des Webinterfaces (Formularbezeichnungen, Hinweistexte, Fehlermeldungen, Buttons, Menüpunkte etc.), sind in einer zentralen Sprachdatei abgelegt und können dort einfach an einer Stelle angepasst werden.

  • Einstellmöglichkeiten

    Es gibt neben einer Konfigurationsdatei für interne Einstellungen (u.a. die Datenbank) auch diverse Einstellmöglichkeiten direkt im Webinterface (z.B. für die Aktivierung der Darstellung von Tooltips über den Buttons, die Änderung des Login-Passworts usw.)

Verwendung als Web-App

Das Webinterface der GPIO-Steuerung kann entweder auf einem Computer, Smartphone oder Tablet im Browser aufgerufen oder als Web-App auf dem Smartphone abgelegt werden (unter iOS z.B. über den Button "zum Home-Bildschirm" in Safari). Wird das Webinterface als Web-App gespeichert, so erfolgt die Darstellung beim Öffnen dieser Web-App wie eine native App – ohne URL-Leiste und andere Browser-Steuerelemente.

  • Screenshot 1: LED-Übersicht auf dem Smartphone

    Hier ist die LED-Übersicht im Webinterface (als Web-App) zu sehen - in diesem Fall auf einem iPhone X.

  • Screenshot 2: LED-Farbänderung auf dem Smartphone

    Auf diesem Screenshot ist die LED-Farbänderung im Webinterface (als Web-App) zu sehen - in diesem Fall auf einem iPhone X.

  • Screenshot 3: Icon auf dem Homescreen

    Hier ist das Webinterface als Web-App inkl. Icon auf dem Homescreen zu sehen (unter iOS).

Screenshot 1: LED-Übersicht auf dem Smartphone

Screenshot 2: LED-Farbänderung auf dem Smartphone

Screenshot 3: Icon auf dem Homescreen